Systematik

OrdnungLepidoptera
FamilieNymphalidae
UnterfamilieHeliconiinae
GattungDryas
Art Dryas iuliaA

Beschreibung

Die verlängerten Flügel haben eine Spannweite von 8.2 bis 9.2 cm. Die Männchen sind leuchtend orange mit schwarzen Markierungen am Rand und am hinteren Rand der Vorderflügel. Der Unterrand der Hinterflügel ist mit einer feinen schwarzen Linie gesäumt. Die Weibchen sind matter und haben mehr schwarze Musterungen. Die Flügelunterseiten sind blass-orange bis beige. Die Raupen sind beige mit roten und braunen Flecken, sowie schwarzen Streifen. Der Rücken ist mit langen, borstigen, rotbraunen Dornen bedeckt. Der Kopf ist beige mit einer variablen Anzahl roter und schwarzer Flecken. Er ist mit kurzen Hörnern bestückt. Die dunkelbraunen Puppen sind gekrümmt und haben einige metallisch-reflektierende Flecken. Zwischen Brust und Hinterleib ist eine gezahnte Einbuchtung zu erkennen. Die Seiten sind stark gewölbt.

Biologie

Der Julia-Falter ernährt sich vom Nektar einer grossen Anzahl krautiger Blumen, sowie blühenden Bäumen und Lianen der Baumkronenschicht. Als Futterpflanze für die Raupen dienen verschiedene Arten von Passiflora (Passifloraceae). Die tagaktive Art zeigt einen schnellen Flug und ist selbst bei schlechtem Wetter aktiv. Während der Nacht sammeln sich die Tiere in Gruppen an Ästen, weniger als zwei Meter über dem Boden. D. iulia ist mit 3-4 Monaten Lebensdauer ein langlebiger Schmetterling (normalerweise leben Schmetterlinge im Schnitt etwa einen Monat). Bei den Schmetterlingen der Familie Nymphalidae ist das vorderste Beinpaar zurückgebildet, so dass sie nur zwei Beinpaare zur Fortbewegung nutzen.

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Süden der USA (Texas, Florida) über die ganzen Neotropen (Mexiko, Zentralamerika und Südamerika) bis zu den Antillen. Man findet die Art am Atlantik und Pazifik bis in 1500 m, manchmal bis 1800 m Höhe. Sie ist auf offenen Flächen, an Waldrändern und beim Flug in den Baumkronen zu beobachten.

Bedrohung

Die Art ist nicht bedroht.