Systematik / Systématique

Ordnung OrdreLepidoptera
Familie FamillePapilionidae
Unterfamilie Sous-famillePapilionidae
Gattung GenrePachliopta oder Atrophaneura
Art ExpècePachliopta kotzebuea (Kleine Fledermaus)

Beschreibung

Die Flügelspannweite beträgt 12-15cm. Die Flügeloberseiten sind samt-schwarz. Der Hinterflügel ist wellig umrandet und endet in einem langen, spatelförmigen Schwanz. Bei manchen Unterarten sind zusätzlich 1-2 kleine rosa Flecken auf dem unteren Teil der Hinterflügel zu sehen. Die Flügelunterseiten sind ebenfalls samt-schwarz und zusätzlich mit rosaroten Flecken umrandet. Der Körper ist unten rosarot und auf der Oberseite schwarz. Am Kopf sind rote Flecken sichtbar. Die Raupen sind schwarz mit einem weissen Ring in der Mitte des Körpers. Sie sind mit kleinen, weichen Spitzen bedeckt, die ebenfalls schwarz gefärbt sind. An den beiden Enden der Raupe und auf dem weissen Ring sind die Spitzen weiss. Die Puppen sind braun marmoriert und kantig. Das Kopfende ist abgeflacht und zweigliedrig. Die abdominalen Segmente sind deutlich abgegrenzt und am Rücken in vier Paare abgerundete Auswüchse verlängert.

Biologie

P. kotzebuea ernährt sich von Nektar. Die Futterpflanze ist die Aristolochia tagala (Aristolochiacées). Die Raupen der Familie Papilionidae besitzen alle ein spezielles Organ, welches hinter dem Kopf sitzt. Die fleischige Nackengabel, Osmaterium genannt, ist auffällig gefärbt (oft orange) und wird als Abwehrmechanismus ausgestülpt. Dabei verströmt sie einen starken Geruch. Dieses Abwehrsystem wird besonders gegen Fliegen und paristäre Wespen eingesetzt. Die Raupen nehmen auch giftige Stoffe aus ihren Futterpflanzen auf und werden somit für ihre Fressfeinde unverdaulich. Diese Stoffe werden an die Schmetterlinge weitergegeben. Als weitere Besonderheit schlagen alle Schmetterlinge diese Familie leicht mit den Vorderflügeln wenn sie Nahrung zu sich nehmen.

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet ist Südostasien, besonders häufig kommt die Art auf den Philippinen vor. P. kotzebuea ist häufig in der Umgebung von Wäldern anzutreffen.

Bedrohung

Nicht definiert.