Systematik

Ordnung Lepidoptera
Familie Nymphalidae
UnterfamilieBiblidinae (oder Nymphalinae)
Gattung Myscelia
Art Myscelia cyaniris (Fleck-Schillerfalter)

Beschreibung

Die Flügelspannweite beträgt ca. 6 cm. Die Flügel sind schwarz oder tiefblau schimmernd, je nach Betrachtungswinkel und Lichtverhältnis. Die Flügelränder sind dunkelbraun und weiss gestrichelt. Auf der unteren Hälfte der Vorderflügel verlaufen zwei weisse Linien, die obere Hälfte ist mit weissen Flecken gesprenkelt. Auf den Hinterflügeln verlaufen horizontal vier weisse Linien. Am oberen Flügelrand sind zwei übereinander angeordnete weisse Flecken sichtbar. Die Flügelunterseiten sind kryptisch braun-beige gefärbt und ähneln einem verdorrten Blatt. Auf der Unterseite der Vorderflügel sind weissliche Flecken sichtbar. Die Weibchen zeigen im Gegensatz zum Männchen keine schillernden, sondern mattere Farben. Die Raupen sind grün und mit verästelten Dornen besetzt. Der Kopf ist braun-schwarz mit zwei grossen, stacheligen Hörnern. Die Puppen sind in verschiedenen Grüntönen gefärbt: auf der einen Seite blatt-grün, auf der anderen weisslich- und dunkelgrün mit einer weisslich-grünen Linie in der Mitte. Der untere Teil des Hinterleibs ist leicht gekrümmt, die vordere Seite des Thorax ist zugespitzt. Das Aussehen erinnert an ein mit Vogeldreck bedecktes Blatt.

Biologie

Die Art ernährt sich vom Saft faulender Früchte. M. cyaniris ist ein Tagfalter.  Die Männchen sitzen auf Baumstämmen, in etwa 4-8m Höhe über dem Boden an sonnigen Stellen und am Waldrand. Bei den Schmetterlingen aus der Familie der Nymphaliden (Edelfalter) ist das vorderste Beinpaar reduziert und wird zur Reinigung es Kopfes benutzt. Sie benutzen also nur vier Beine für die Fortbewegung.

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet vom M. cyaniris erstreckt sich vom Süden der USA über ganz Zentralamerika bis nach Peru. Man findet die Art in Tropenwäldern bis in Höhen von 700 m.

Bedrohung

Nicht definiert.