Systematik

Ordnung Lepidoptera
Familie Nymphalidae
Unterfamilie Heliconiinae
Gattung Heliconius
ArtHeliconius sara (Sara-Passionsfalter)

Beschreibung

Der Sara-Passionsfalter hat eine Flügelspannweite von 5.5 bis 6 cm. Seine vorderen Flügel sind verlängert und abgerundet, mit zwei breiten weißen Bändern. Nur bei der Unterart H. Sara theudela haben die hinteren Flügel ein breites weißes Band am Flügelrand. Die Oberseite beider Flügel ist schwarz und metallblau. Die Unterseite ist dunkelbraun mit kleinen roten Flecken an der Basis. Die Augen sind gross und die Antennen lang. Die Raupen sind schwarz mit gelben Bändern und von schwarzen Dornen bedeck. Der Kopf ist schwarz mit zwei kurzen Hörnern, die nach innen gerichtet sind. Die blassbraunen Puppen weisen schwarze Dornen auf. Die Adern an den Flanken sind schwarz. Der Kopf hat kurze Hörner, die mit einigen vergoldeten Flecken geschmückt sind.

Biologie

Wie alle Schmetterlinge der Gattung Heliconius ernährt sich Heliconius sara auch von Pollen (z.B. von Cucurbitaceae wie Psiguria sp. et Gurania sp.). Diese hochspezialisierte Ernährungsweise verleiht ihnen ihre unglaublich lange Lebensdauer. Die Futterpflanze der Raupen ist Passiflora auriculata (Passifloraceae). Heliconius sara ist tagaktiv. Diese Schmetterlinge versammeln sich in kleinen Gruppen, um die Nacht etwa zehn Meter über dem Boden an Zweigen hängend zu verbringen. Sie kehren jeden Tag an dieselbe Stelle zurück. Die Männchen klammern sich an die Puppen der Weibchen und paaren sich mit ihnen, sobald sie zu schlüpfen beginnen. Die Schmetterlinge können zwei bis drei Monate alt werden – dank den Aminosäuren, die aus dem Pollen stammen. Heliconius sara ist eine mimetische Art (gemeinsame Aposematische Farben, Müllersche Mimikry) mit H. hewitsoni, H. pachinus und H. doris. Die lebhaften Farben der Schmetterlinge der Gattung Heliconius dienen dazu, die möglichen Fressfeinde zu warnen, dass sie giftig sind (Aposematische Farben). Bei den Schmetterlingen der Familie Nymphalidae ist das erste Beinpaar verkürzt. Sie benutzen daher nur vier zum Gehen.

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet von Heliconius sara erstreckt sich von Mexiko über ganz Zentralamerika und das gesamte Amazonasbecken bis in den Süden von Brasilien. Man begegnet dem Sara-Passionsfalter entlang der Ränder von sekundären Regenwäldern. Er ist an beiden Küsten (Atlantik und Pazifik) bis zu 700 m anzutreffen.

Bedrohung

Nicht definiert.