Systematik

OrdnungLepidoptera
FamilieNymphalidae
UnterfamilieBrassolinae
GattungCaligo
ArtCaligo atreus

Beschreibung

Der sehr grosse Schmetterling mit einer Flügelspannweite von 14 bis 16 cm, kann gut anhand der Farbenmuster auf der Flügeloberseite bestimmt werden. Die Vorderflügel sind blau-violett, während die Hinterflügel ein grosses, gelbes Band zeigen. Wie alle Arten der Gattung Caligo sind auf der Flügelunterseite zwei grosse Augenflecken auf den Hinterflügeln zu sehen. Die Raupen sind braun gestreift und haben fünf kurze Pseudo-Dornen auf dem Rücken. Auf den Stigmen sind rote Flecken sichtbar. Der Kopf ist ebenfalls gestreift und mit sechs Hörnern, die nach vorne und hinten geneigt sind, bestückt. Die Raupen haben einen ziemlich langen, zweigliedrigen Schwanz. Die grossen Puppen sind gelb-beige und zeigen ausser zwei kleinen, perlmutfarbenen Flecken keine spezielle Verzierung.

Biologie

Caligo atreus ernährt sich vom Saft überreifer Früchte. Futterpflanzen sind Heliconia (Heliconiaceae), Musa (Musaceae) und Cyclanthaceae. Die Art ist in der Morgen- und Abenddämmerung aktiv. Vor der Paarung ist ein spezielles Verhalten zu beobachten: das Männchen dreht sich im Flug um das Weibchen. Bei den Schmetterlingen der Familie Nymphalidae ist das vorderste Beinpaar zurückgebildet, so dass sie nur zwei Beinpaare zur Fortbewegung nutzen.

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Mexiko bis Peru. C. atreus kommt in Regenwäldern bis in eine Höhe von 1300 m vor. Man findet ihn auf der pazifischen, sowie der atlantischen Seite des Kontinents.

Bedrohung

Nicht definiert. Wie andere Arten der Gattung Caligo können die Larven von C. atreus eine Pest für Bananenplantagen sein und erheblichen wirtschaftlichen Schaden anrichten.